„Yoga intensiv“ im indischen Himalaya inkl. Varanasi

Einzigartiger Yoga Workshop – „Yoga Intensiv“ – Yoga und Spiritualität am Ufer des Ganges
inkl. 3 Tage Varanasi Aufenthalt

  • intensiver Yoga mit Ashwani Bhanot und Klaus Wendel
  • in Delhi übernachten und Highlights besichtigen
  • köstliche vegetarische Verpflegung im Anandlok Resort (aus biologisch eigenem Anbau)
  • herrlich gelegene Zimmer mit Ausblick auf den heiligen Fluss
  • unvergessliche Ausflüge und Erlebnisse
  • liebevolle Betreuung von Ankunft bis Abflug

„Yoga Intensiv“
ist eine außergewöhnliche Möglichkeit, Yoga im Ursprung, in Theorie und Praxis kennenzulernen. Der indische Yogaexperte Ashwani Bhanot und Heilpraktiker und Yogalehrer Klaus Wendel geben weitreichende Einblicke in diese uralte indische Philosophie sowie deren Lebensweise.

Sonderreise 2020 „Yoga intensiv“ in Indien inkl. 3 Tage Varanasi

Yoga intensiv …. Bilder aus verschiedenen Reisen

Bilder zur Sonderreise 2020 Varanasi

Diese Zeit in Indien bildet ein stabiles Fundament, um auf dem Yogaweg voranzuschreiten und dieses ganzheitliche Lebenskonzept in den eigenen Alltag zu integrieren. Im Workshop „Yoga Intensiv“ werden täglich, das Wissen über einen gesunden Geist und Körper, richtige Ernährungsweisen, Pranayama, Reinigungstechniken, Konzentrations- und Meditationsübungen vermittelt. Dies führt zu einer positiven Lebenseinstellung und mehr Ausgeglichenheit. Themen rund um die Yogatherapie (Anatomie, Physiologie, Pathologie) finden in dieser Zeit genügend Raum.

Yogaresort „Anandlok“ im Shivaland

Das Yogaresort Anandlok ist am Fuße des Himalaya gelegen, direkt am heiligen Fluss Ganges und eine knappe Stunde von Rishikesh. Anandlok ist wunderbar und in seiner Schönheit und Atmosphäre fast nicht zu beschreiben. Auf einer Anhöhe am Rande des Rajaji Nationalparks bietet das Terrain eine ideale Basis, um Yoga zu praktizieren. Ein atemberaubender Blick über den Ganges und seine Täler hin zum Himalaya ergänzt die unvergleichliche Atmosphäre. Alle Zimmer sind ausgestattet mit Bad/WC, eigenem Balkon/Terrasse, meist mit Blick auf den heiligen Fluss oder in den nordindischen Dschungel. Die An- und Abreise erfolgt über Delhi. Optional bieten wir eine 2-tägige Verlängerung zum Taj Mahal an.

PDF Anmeldebedingungen 2020
PDF Ablaufplan 2020
PDF Reiseinformationen Nordindien

Yoga intensiv Sonderreise 2020

Ashwani und Klaus bieten ihren Teilnehmern zudem besondere Highlights. Begegnungen mit Swamis und Gurus, Besuche von heiligen Stätten und Tempeln, Besichtigung der Yoga-Hauptstadt Rishikesh und der Kumbh Mela Stadt Haridwar.
Mit Ashwani und Klaus ist das unbekümmerte Eintauchen in die ausdruckstarke Atmosphäre Indiens garantiert.
„Yoga Intensiv“ findet in deutscher Sprache statt.

Das 9tägige Programm im Anandlok-Resort wird unterbrochen mit einem Ausflug nach Rishikesh. Hier besichtigen wir den Sivananda Ashram und einige weitere Highlights. Zudem gibt es in Rishikesh zahlreiche Shoppingsmöglichkeiten.

Sonderreise 2020:  14.3 (Flug 13.3) – 27.3 (Heimflug in der Nacht vom 27.3 auf 28.3.) + 24.10 (Flug 23.10) – 6.11 (Heimflug in der Nacht vom 6 auf 7.11)

Seminarleitung: Ashwani Bhanot & Klaus Wendel

Preis: 2375,00 Euro im DZ (ohne Flug Deutschland-Delhi)

Inkludierte Leistungen:

•  2 Übernachtungen im DZ im Buddhist Guesthouse in Delhi mit vegetarischer HP (Zweibett, evtl. Dreibettzimmer)
•  9 Übernachtungen DZ im Anandlok Resort mit biologisch vegetarischer ¾ Verpflegung
•  3 Übernachtungen DZ in Varanasi mit vegetarischer HP
•  Inlandsflug von Dehradun über Delhi nach Varanasi
•  Yoga-Workshop laut Ablaufplan
•  Ausflüge & Eintrittsgelder
•  Teilnahmezertifikat von Yoga Omline
•  liebevolle Betreuung von Ankunft bis Abflug durch Ashwani Bhanot und Klaus Wendel

Weitere buchbare Leistungen:

  • EZ Klein Aufpreis (im Anand Lok Resort für 9 Tage): € 235,-
  • EZ Groß Aufpreis (im Anand Lok Resort für 9 Tage) : € 315,-

Taj Mahal – Verlängerung 290,00 € (inkl. 2 Ü im DZ inkl. Frühstück (1 Ü Delhi + 1 Ü Agrar), Eintritt u. Fahrt, Guide)
(Heimflug ab Delhi 29. auf 30.3 / 8. auf 9.11, immer ab 24 Uhr)

Sa + So 28. + 29.3
Sa + So 07. + 08.11 auf Wunsch Verlängerung Taj Mahal 290,00

Informationen erhalten Sie gerne über ananda-reisen 08382 – 750 90 71, Buchungen über Neue Wege

Infos über VARANASI – 3 Tage Varanasi, auch Benares oder Kashi genannt
liegt am Mittellauf des Ganges, ungefähr 1200 km südöstlich von Delhi. Sie ist die älteste Stadt Indiens und gilt als die heiligste Stadt des Hinduismus. Nirgends kann man dem Hinduismus näher sein als an den Ufern (Ghats) des Ganges in Varanasi.

Ausflüge: unser Hotel liegt direkt an den Ghats, ist dennoch eine Oase des Rückzugs. Saubere schöne Zimmer, teilweise mit Blick auf den Fluss, gutes indisches Essen in einem schattigen Innenhof oder auf der Dachterasse. Wir üben uns in Morgenmeditation & Pranayama und versuchen eine ansässige Yogaschule zu besuchen.
Bootstour durch Varanasi bei Sonnenaufgang
Wir beginnen den Tag mit einer Bootsfahrt in der Morgendämmerung und haben so die Möglichkeit das hinduistische Leben entlang der Ufer des Ganges an den Ghats zu erleben. Die Ganga Ghats in Varanasi sind voll von Pilgern die ein Bad im heiligen Ganges nehmen, von dem man glaubt, dass es von allen Sünden befreie. Wir beobachten Menschen die am frühen Morgen zum Fluss kommen um zu baden, Rituale zelebrieren und die Sonne anbeten. Ein einzigartiges Erlebnis! Es gibt zahlreiche Tempel, alte Gebäude, Ashrams und Paläste zu sehen die im Sonnenlicht bunt wie ein Regenbogen aussehen. Die Benares Ghats sind heilige Badestellen an denen Leben und Tod Hand in Hand gehen.
Varanasi Abend-Aarti-Tour
Zusammen tauchen wir in das besonders interessante hinduistische Ritual Arati ein. Auf dieser Abendtour in Varanasi, wo die hinduistische Mythologie sagt, dass die Seele vom Körper befreit wird, hören wir Gesänge zu Ehren hinduistischer Götter und bewundern die kleinen Öllämpchen die zu Ehren der Götter und dem heiligen Fluß geschwungen werden. Ein wunderbares Erlebnis mit viel Tiefgang!
Varanasi Stadt-Rundgang
Die einzige Möglichkeit um wirklich ein Gefühl für Varanasi zu bekommen, ist an den Ghats entlang zu schlendern und die engen und verwinkelten Altstadtgassen zu Fuß zu erkunden. Oft sind diese von heiligen Kühen blockiert und so muss man sich des öfteren seinen Weg frei machen. Zudem erwarten uns wunderschöne Tempel und Schreine, Klöster und uralte Gebäude, kulturelle und religiöse Vielfalt sowie alte Märkte. Die Altstadt beginnt direkt hinter unserem Hotel und so können wir gleich mit der Besichtigung beginnen.
Sarnath ist ein buddhistischer Pilgerort mit Überresten buddhistischer Stupas und Tempelsäulen. Sarnath ist der Ort an dem Buddha seine erste Lehrrede nach seiner Erleuchtung gehalten haben soll. Kaiser Ashoka, der Buddhas Lehre von Liebe und Mitgefühl in seinem Königreich verbreitet, besuchte Sarnath ungefähr im Jahre 234 vor Christi und errichtete dort eine Stupa und einen Tempel. Die Chaukhandi Stupa ist das erste Monument, das man sieht, wenn man Sarnath betritt. Ein hohes Gebäude aus Backstein, dessen quadratischer Kern von einem oktogonalen Turm umschlossen wird. Die Dhamekha Stupa ist das auffälligste Gebäude in Sarnath. Kaiser Ashoka errichtete die 31,2 m hohe Dhamkha Stupa. Die Ashoka Säule ist von großer Bedeutung, welche ursprünglich auf einer Statue von vier Löwen stand, welche ein Rad (Dharma) hochhalten – das Nationalsymbol des heutigen Indien.
Freuen Sie sich auf unvergessliche Ausflüge in Varanasi, je nach Wetterlage und Ereignissen können die Ausflüge variieren oder sich leicht verändern.