Das Yogalehrer Team

Klaus WendelKlaus Wendel, seit über 20 Jahren Heilpraktiker und Yogalehrer

Aus- und Fortbildungen in Indien und Deutschland im Sivananda / Satyananda und Kriya Yoga. Eine intensive Ausbildung zum Yoga Nidra Lehrer bei Dr. Nalini Sahay, Seniorschülerin von Swami Satyananda Saraswati ergänzen sein Leistungsspektrum.
Intensive Indienaufenthalte bringen ihm die Yogaphilosophie sowie die alte Kultur Indiens und des Hinduismus näher.
Langjährige Erfahrungen und Kenntnisse in Homöopathie, Familienaufstellung und Traumatherapie fließen in seinen Unterricht ein. Klaus arbeitet außerdem in der Burnout-Profilaxe und im Stressmanagement.
Er verbindet auf deutliche und verständliche Weise naturheilkundliches und psychologisches Wissen mit Aspekten aus dem Yoga. Seine Spezialisierung liegt auf dem Gebiet der Yogatherapie. Hier legt er besonderen Wert auf die ganzheitliche Betrachtung.
Klaus und Ashwani ergänzen sich perfekt durch die Verbindung von westlicher und östlicher Denkweise im Unterricht sowie bei der Reiseleitung. Jedes Jahr im Frühjahr und Herbst leiten Ashwani & Klaus zusammen den Workshop Yoga intensiv in Indien.

Seit 2012 führt er zusammen mit seiner Partnerin ein Yogastudio am Bodensee in Nonnenhorn. In Zusammenarbeit mit Ashwani Bhanot werden ab 2021 Yogalehrer-Ausbildungen hier am Bodensee stattfinden (in Kürze mehr auf yogaomline-bodensee.com).

Astrid Siegert, Yogalehrerin und Ayurveda Köchin mit Leidenschaft

Die Berührungen mit Yoga im Jahr 2002 haben meinen körperlichen Zustand so verändert, dass die wohltuenden Wirkungen auch mein Leben veränderten. Yoga, nicht nur für den Körper sondern auch für den Geist haben mich verblüfft und dazu geführt, das ich Yoga in mein Leben integrierte. Nach kurzer Zeit wuchs bereits der Wunsch, Yoga zu unterrichten.

Bis dahin war ich Trainerin und Coach für Persönlichkeitsentwicklung und viel auf Reisen, was wiederum mit viel Stress verbunden war. Ich habe meine Tätigkeit in diesem Bereich aufgegeben und heute bin ich Teilzeit beschäftigt als Seminar- und Organisationsleiterin. Meine Zeit kann ich mir selbst einteilen und die Arbeit ist sehr befriedigend. Ein großes Glück – nur so kann ich meine Tätigkeit als Yogalehrerin ständig weiterentwickeln und ausbauen.

Am meisten fasziniert mich die Ganzheitlichkeit am Yoga. So spüre ich immer wieder an mir selber und auch an meinen Schülern, dass es vom Körper auf den Geist und die Seele wirkt und so ein Gefühl der Einheit entsteht. Dieses Gefühl gebe ich nur allzu gerne weiter. Des Weiteren schätze ich im Yoga die Berührung mit der eigenen Emotionalität und Persönlichkeit.

Asanas (körperliche Übungen), Pranayama (Atemübungen), Konzentrations- und Meditationsübungen sowie positives Denken begleiten mich auf meiner Reise. Was Yoga für den Einzelnen ist, kann nur durch eigene Praxis erfahren werden.

Ich unterrichte oft im Wechsel zwischen entspannenden, kraftvollen und ebenso fließenden Yoga-Sequenzen aber auch meditatives Hatha-Yoga.  Wichtig sind mir die Vermittlung von Freude an der Bewegung und das Erspüren des eigenen Körpers in den Yogastellungen. Eine gute körperliche Ausrichtung in den Asanas ist mir besonders wichtig aber auch der Ausgleich durch Atemübungen und Konzentrations – und Meditationsübungen. Ich unterrichte gerne unterstützend mit Hilfsmitteln, um so körperlichen Beschwerden vorzubeugen. Klare Ansagen machen meinen Unterricht leicht verständlich. So kann jeder am Yoga Spaß haben.

Nach meiner Yogalehrer-Ausbildung in der Sivandanda Tradition habe ich noch viele Fortbildungen absolviert und bin immer wieder auf der Suche nach etwas NEUEM gewesen. Schnell ist mir bewußt geworden, dass es Neues im Yoga nicht gibt. Alles ist bereits in den Yogasutren von Patanjali niedergeschrieben. Trotzdem war es immer wieder interessant, andere Yogastile zu besuchen und daraus einzelne Elemente in den Unterricht einfließen zu lassen. Geprägt haben mich auch die vielen Stunden Yogatherapie. Das Verständnis für den Körper ist somit enorm gewachsen und ich bin dankbar, dass ich vom Wissen meines Lebenspartners ständig mitprofitieren kann. Er ist ein hervorragender Yogatherapeut.

Ich bin im Sternzeichen „Schütze“ geboren, optimistisch und gut gelaunt. Ich koche gerne ayurvedisch und gebe hier auch Kochkurse. So fühle ich mich ausgesprochen ausgeglichen und zufrieden. Dieses Gefühl gebe ich in meinem Unterricht gerne weiter.

Seit 2012 führe ich zusammen mit meinem Partner Klaus ein Yogastudio am Bodensee in Nonnenhorn. An 2021 werden in Zusammenarbeit mit Ashwani Bhanot Yogalehrer-Ausbildungen hier am Bodensee stattfinden (in Kürze mehr auf yogaomline-bodensee.com).

Mit meinem Lebenspartner, dem Heilpraktiker und Yogalehrer Klaus Wendel,  lebe ich am wunderbaren Bodensee. Das Wasser und die Natur ist mein größter Kraftort und der beste Lehrmeister.

Hari Om
Astrid Siegert

Ashwani BhanotAshwani Bhanot, indischer Yogalehrer und Ausbildungsleiter

Ashwani Bhanot, Yogaexpert, stammt aus einer traditionellen Yogafamilie aus Indien, New Delhi und ist in einer Familie von Yogis aufgewachsen. Deshalb kennt er den Yoga schon seit seiner frühesten Kindheit. Zudem hatte er das Privileg, von verschiedenen Meistern aus dem Himalaya und Lehrern aus dem Westen in Yoga ausgebildet zu werden.
Er hat sich mit diversen Yoga-Formen auseinandergesetzt und sich auf Sivananda-Yoga, Hatha-Yoga, Ashtanga-Yoga und Kundalini-Yoga spezialisiert. Die Traditionen des Sivananda-Yogas als auch die der Bihar Yoga-Schule sind ihm bestens vertraut.
Sein Bestreben ist es, mit Einfühlsamkeit auf jeden Schüler individuell einzugehen, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Es ist sein Wunsch, den Übenden die Möglichkeit zu geben, Stärke, Beweglichkeit und inneren Frieden zu finden genauso wie Stress abzubauen, neue Energie zu gewinnen und eine positive Lebenseinstellung zu entwickeln. Ashwani hat eine positive Einstellung zum Leben und ein tiefes Verständnis der Yoga-Philosophie, die er aus direkter Quelle vermitteln möchte. Das Konzept Yoga at work stellte er in zahlreichen Organisationen vor, wie z.B. bei den Vereinten Nationen (UNAIDS, UNDP, UNICEF), The Ford Foundation sowie in zahlreichen Botschaften (Canadian High Commission, Chinesische Botschaft, Slovenische Botschaft).
Ashwanis Herzensprojekt ist, zusammen mit Klaus, „Yoga intensiv“ in Indien zu leiten und sein wunderbares Indien dem Westen auf unvergleichbare Weise nahe zu bringen.
Seit einigen Jahren bietet Ashwani eine Yogalehrerausbildung in Osnabrück im eigenen Studio an und ab 2021 auch am Bodensee. Mit einem hochspezialisierten Team, aus dem Gedanken geboren, Yogalehrer authentisch und ursprünglich auszubilden.
Ashwani unterrichtet sowohl in Englisch als auch in Deutsch. Er lebt mit seiner Familie in Osnabrück.